Freitag - BMW C1 Club

Direkt zum Seiteninhalt
Freitag, 21. Juni 2019

Der längste Tag wird zum schönsten Tag im Jahr!
Für viele trifft wohl dies auch zu. Heute Morgen brachen wir alle eingeteilt in Gruppen zu den geplanten Touren auf. Ich meinerseits habe die Meyer -Werft-Tour gewählt. Wann bekommen wir nicht Seefahrer den schon einmal ein Kreuzfahrtschift in unfertigem Zustand zu Gesicht? Wohl eher nicht, ausser Noa würde beschliessen die Arche noch einmal in der Schweiz zu bauen. Nun Spass beiseite.
Diese Werft muss man einfach gesehen haben. Das kann man nicht beschreiben und auf Fotos wirkt das erst recht nicht real. Einfach nur gigantisch. Wir durften eine über zweistündige Tour mit einer sehr kompetenten Führung erleben. Von den Anfängen bis hin zu den vielen Generationen von Meyern die die Werft zu dem gemacht haben was sie nun heute ist. Erstaunlich man kann fast von Auferstehung wie der Phoenix aus der Asche sprechen. Die ganze Fabrik war nach dem 2. Weltkrieg fast komplett zerstört worden und man begann wieder fast bei Null. Aber eben nur fast. Vor dem Krieg versenkte man noch ein in Arbeit stehendes Schiff in der Ems. Dieses hohlte man nach dem Krieg wieder vom Grund und konnte so relativ schnell das erste Schiff fertig stellen.
Wohl alle C1ler und auch mich hat die ganze Werft sehr beeindruckt und die Führung ist jedem zu empfehlen. Zu unserer Freude soll in Emden noch ein nigelnagel neues Kreuzfahrtschiff die Spirit of Discovery stehen. Das soll in den kommenden Wochen nach Dover überführt und dort von Camilla getauft werden. Vielleicht haben wir ja noch Zeit um es sehen zu können. Nach der Werft fuhren wir weiter und trafen gegen Abend im Hotel ein. Jetzt begann wieder der gemütliche und gesellige Teil beginnen.
Zurück zum Seiteninhalt